Über uns

Christine Bergmair

Weiterentwicklung eines Familienbetriebs mit zukunftsfähiger Vision.

Das i-Tüpferl

Von Kindheit an habe ich, Christine, erlebt, dass unser Bauernhof mit Tieren im Stall zu einem mittelständischen Agrarhandel entwickelt wurde und die ganze Familie vom Unternehmertum geprägt ist. Mein Vater hat ein sensibles Gespür für den Pflanzenanbau auf unseren Äckern, meine Mutter eine genussvolle Kreativität bei der Zubereitung von Lebensmitteln und ich habe eine bewegende Leidenschaft für Unternehmensaufbau und Vermarktung.

Mir ist die gemeinsame Entwicklung von unserem i-Tüpferl eine Herzensangelegenheit.

Der Weckerhof

Ursprung Landwirtschaft

Verwurzelt bin ich mit Landwirtschaft und Natur, da ich von Klein auf das Leben mit den Jahreszeiten, mit der Natur sowie die Bewirtschaftung der Felder und der Eigenanbau von Obst & Gemüse erlebt habe. Mit Kräutern Lebensmittel zu verfeinern und mich mit der Heilkraft und der Anwendung in Hausmitteln auseinanderzusetzen, hat mich immer fasziniert, genauso wie Gesundheit und Medizin. Menschen als Individuum zu sehen, sowie mit und in der Natur zu leben, sind meine Herzensanliegen. Als leidenschaftliche Entwicklerin – persönlich wie beruflich – möchte ich das Familienunternehmen in die neue Generation führen. Und in Vernetzung mit Gesundheit, Genuss und Freude auch hinsichtlich Produktion und Eigenvermarktung weiterentwickeln. Menschen als Heilpraktikerin und Osteopathin zu begleiten, bereitet mir große Freude.

Der Weckerhof
Über uns

Die Gründer

stefan bergmair

Stefan Bergmair

suchte in unterschiedlichen Landwirtschafts­unternehmen seine Erfahrungen bis er mit seiner Frau, Renate Bergmair, den Hof ihrer…

suchte in unterschiedlichen Landwirtschafts­unternehmen seine Erfahrungen bis er mit seiner Frau, Renate Bergmair, den Hof ihrer Eltern von Viehzucht in einen Agrar- & Landhandel veränderte. Durch diese ganzen Prozesse wurde aus ihm ein erfolgreicher Unternehmer und großer Visionär.

Renate Bergmair

Wie heißt es so schön: Hinter jedem starken Mann steckt eine starke Frau, die den Rückhalt…

Wie heißt es so schön: Hinter jedem starken Mann steckt eine starke Frau, die den Rückhalt und den unternehmerischen Geist fördert. Renate Bergmair sprang zeitgleich zwischen Kindererziehung, Unternehmen und Landwirtschaft hin und her, bis zu dem Zeitpunkt, als ihre Kinder groß waren und ihre eigenen Wege gingen. Von diesem Moment an begann sie ihrer Leidenschaft nachzugehen: wunderschönste Dekorationen, Türkränze und Gestecken aus Naturmaterialien bis zur Kreativität mit Ton. Nach kürzester Zeit baute sie aus Garagen eine wunderschöne Kreativwerkstatt, in der man nicht nur Raritäten erwerben, sondern durch Kurse selbst kreieren kann. Damit noch nicht genug: auch ihr Unternehmergeist ist geweckt. Durch jahrelange Erfahrung in der Küche möchte sie Produkte nachhaltig, regional und saisonal verfeinern. Sie ist unsere kreative Seele, die das Unternehmertum mit der Freude am Gestalten verbindet. So zaubert sie aus Naturprodukten liebevolle Kreationen – vom Upcycling aus landwirtschaftlichen Abfallprodukten bis zum Einsatz von Körnern in Feinkost. From leaf to root – ist das Motto! So gelingt es ihr alle Bestandteile einer Pflanze zu veredeln.

Christine Bergmair

teilt die beiden Leidenschaften Management & Medizin. Sie machte eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin und brachte sich…

teilt die beiden Leidenschaften Management & Medizin. Sie machte eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin und brachte sich ehren- & hauptamtlich in Hilfsorganisationen im Rettungs- & Sanitätsdienst ein. Durch ihre Eltern als Vorbild und ihre Erfahrungen im Familienbetrieb studierte sie zunächst Corporate Management & Economics in einem sehr interdisziplinär gestalteten Studiengang am Bodensee. Hier lernte sie bereits Herausforderungen systemübergreifend zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik zu betrachten und zu erarbeiten. Dennoch fehlte ihr die Beachtung des Menschen als Individuum in seiner lebendigen, kreativen, offenen und interessierten Art. Auf der Suche nach dem Sinn ihres Schaffens brachte sie ihre Entwicklung zum Studium der Osteopathie. Auch diese knüpft am Denkansatz der Vernetzung von Prozessen im Körper an. Sie ist eine leidenschaftliche Entwicklerin – persönlich wie beruflich – und möchte einen Ort schaffen, an dem Menschen gerne zusammenkommen und sich austauschen können, der innerlich und äußerlich berührt und zum Wohlfühlen einlädt.

Aktuelles